Dienstag, 16. Oktober 2007

Herbstfreuden


Wenn sie einmal mit Blühen angefangen haben, tun sie es unentwegt,.... bis der Frost ihnen den Garaus macht! Ich liebe die kleine Gauklerblume,die so schwer zu ziehen ist,dann aber ohne viel Pflege üppig blüht und alles übersteht! Und die Kapuzinerkresse ist aus meinem Garten nicht mehr wegzudenken! Wenn die Stauden nur noch struppig aussehen und sich in den Winterschlaf begeben,leuchten ihre Blüten sogar durch den Herbstnebel,als wollten sie sagen: "Jetzt sind wir dran, jetzt stiehlt uns keiner mehr die Show!"

Kommentare:

Lapplisor hat gesagt…

Recht hast Du mit der Kapuzinerkresse ;o) ... ich mag ihre Farben auch sehr als Freude in der tristen Zeit - doch am Liebsten in der Herbstsonne !

LG Barbara

Eles Kleine Wunderwelt hat gesagt…

Die Kapuzinerkresse mag ich auch so, Ulla! Sie ist bei uns aber nicht nur im Garten zu finden, sondern liegt auch ab und zu als essbare Deko auf dem Teller...
LG Gabriele

mukika hat gesagt…

Schön sind Deine Gauklerblumen. Zu meinen Lieblingsblumen zählt auch die Kapuzinerkresse und in diesem Jahr ist sie bei mir scheinbar ein bisschen durcheinander gekommen, sie blüht jetzt so schön wie den ganzen Sommer nicht und hatte auch nicht eine Blattlaus ;o)